Ocean Pier

EMOTIONALES ESSEN

Emotionales Essen ist eine unbewusst gewählte Strategie, um unangenehme Gefühle beiseite zu drängen. Viele Menschen haben als Kind nicht die Möglichkeit, zu lernen, wie man mit schmerzhaften Gefühlen umgeht. Es werden stattdessen Wege gefunden, Gefühle zu unterdrücken, Möglichkeiten, nicht mehr präsent im eigenen Körper zu sein und somit Gefühle nicht mehr wahrzunehmen zu müssen. Auch gute Gefühle werden dann allerdings nicht mehr wahrgenommen, sodass auch das Gefühl von Lebendigkeit verlorengeht. Es entsteht eine innere Leere, man hat sich selbst verlassen.

 

Essen bietet die Illusion, die innere Leere füllen zu können. Was jedoch tatsächlich benötigt wird, ist, sich um sich selbst zu kümmern, die Verbindung zu sich selbst wiederherzustellen. Das bedeutet auch, eine Bereitschaft zu entwickeln, unangenehme Gefühle anzunehmen. Dieser Prozess wird oft als Arbeit mit dem inneren Kind bezeichnet, um dem Abstrakten ein Bild zu geben.

Bei unserer gemeinsamen Arbeit geht es darum, wieder die Verbindung zu sich selbst herzustellen und zu lernen, wie man mit unangenehmen Gefühlen umgehen kann. Dies ist ein strukturierter Prozess, den man selbst im Weiteren anwenden kann. Lebensmittel werden dann nicht mehr als Problemlöser eingesetzt, sondern wieder als Nahrungsmittel gesehen, die unserem Körper wichtige Nährstoffe zur Verfügung stellen.

Spezielle emotionale Probleme, bei denen du das Gefühl hast, Unterstützung zu benötigen, bearbeiten wir zusammen in unseren Sitzungen.

Oft ist durch das emotionale Essen Übergewicht entstanden und fast immer ist auch der Wunsch vorhanden, abzunehmen. Wenn das emotionale Essen aufhört, sind im Allgemeinen gute Voraussetzungen dafür geschaffen, dass sich das Gewicht auf längere Sicht normalisiert. Besteht der Wunsch, einer Diät zu folgen, so können wir näher darüber sprechen, wie sich ein solcher Plan umsetzen lässt. In jedem Fall ist von Extremdiäten abzuraten und eine Abklärung mit ärztlicher Unterstützung empfehlenswert - auch, um auszuschließen, dass das Übergewicht physisch bedingt ist.

Für die Bearbeitung des Themas emotionales Essen ist das folgende Programm vorgesehen:

Vorgespräch mit Anamnese

1. Sitzung

- Zielfindung

- Vorstellung Arbeit mit dem inneren Kind

- Eventuell erste Hypnose mit Zielvisualisierung

2. Sitzung

- Arbeit mit dem inneren Kind erlernen

- praktische Anwendung der Arbeit mit dem inneren Kind

3. Sitzung

- Selbsthypnose erlernen

- Hypnose zur Lösung emotionaler Blockaden

4. Sitzung

- Trouble Shooting

- Abschluss mit Sammeln und Loslassen von seelischem Ballast